Station 6: Verurteilung



Der Hohe Priester Kaiphas rief die anderen Priester und Ratsherren herbei, und sie hielten Gericht über Jesus. Die Priester klagten Jesus hart an. Jesus aber stand da und sagte nichts. Endlich fragte ihn Kaiphas: „Sag uns nur das Eine: Ist es wahr, dass du der neue König bist, den Gott uns geschickt hat?“ Jesus antwortete: „Ja, ich bin es.“

 

Da sprangen alle entsetzt auf. „Das ist nicht wahr!“, schrien sie. „Gott hat dich nicht geschickt. Er hat dich nicht zum König gemacht. Du erzählst Lügen von Gott. Das ist Gotteslästerung. Das ist eine Todsünde. Du musst sterben.“ Am nächsten Tag ließ Kaiphas Jesus zu dem römischen Statthalter Pontius Pilatus bringen, dem obersten Herrscher im Land. Er sollte ihnen erlauben, Jesus zu töten. Und er erlaubte es. Die Soldaten zogen Jesus einen Königsmantel an und setzten ihm eine Krone aus Dornen auf.

(Text entnommen aus: Die Ostergeschichte von Renate Schupp. Erschienen im Kaufmann Verlag)


Gemalt von Mia, 9 Jahre
Gemalt von Mia, 9 Jahre