Station 5: Verleugnung



Die Soldaten brachten Jesus zum Palast des Hohen Priesters Kaiphas. Das war der oberste Priester im Land.


Petrus ging ihnen nach bis in den Hof des Palastes. Dort standen die Soldatenum ein Feuer und wärmten sich. Petrus hielt sich im Schatten der Mauer. Er hatte Angst, sie würden auch ihn festnehmen.


Da kam eine Magd vorbei und sagte laut: „Du bist doch auch einer von denen, die mit diesem Jesus herumgezogen sind.“ Petrus erschrak und sagte: „Jesus? Ich kenne keinen Jesus.“ Noch zweimal kam die Magd vorbei und sagte: „Du bist doch einer von den Jesusleuten.“ Und jedes Mal sagte Petrus: „Du irrst dich. Ich kenne keinen Jesus.“ Beim dritten Mal krähte ein Hahn. Da dachte Petrus daran, was Jesus gesagt hatte: „Dreimal wirst du sagen, dass du mich nicht kennst!“ Und Petrus ging weg und weinte bitterlich.

(Text entnommen aus: Die Ostergeschichte von Renate Schupp. Erschienen im Kaufmann Verlag)


Gemalt von Mia, 9 Jahre
Gemalt von Mia, 9 Jahre