Station 2: Abendmahl



Am Abend traf sich Jesus mit seinen Jüngern zum letzten Abendmahl vor dem Passafest. Auch Judas war dabei. Als alle am Tisch saßen, sagte Jesus: „Einer von euch wird mich verraten und meinen Feinden sagen, wo sie mich finden.“ Dann nahm er das Brot, dankte Gott dafür, brach es in Stücke und verteilte es. Dazu reichte er einen Becher mit Wein herum, und jeder trank daraus. Er sah die Jünger ernst an und sagte: „Ich werde bald nicht mehr bei euch sein. Aber immer wenn ihr zusammen Brot esst und Wein trinkt, dann denkt an mich. Dann bin ich nah bei euch.“ Die Jünger verstanden nicht, was Jesus ihnen damit sagen wollte. Aber das Herz wurde ihnen schwer.Am Abend traf sich Jesus mit seinen Jüngern zum letzten Abendmahl vor dem Passafest. Auch Judas war dabei. Als alle am Tisch saßen, sagte Jesus: „Einer von euch wird mich verraten und meinen Feinden sagen, wo sie mich finden.“ Dann nahm er das Brot, dankte Gott dafür, brach es in Stücke und verteilte es. Dazu reichte er einen Becher mit Wein herum, und jeder trank daraus. Er sah die Jünger ernst an und sagte: „Ich werde bald nicht mehr bei euch sein. Aber immer wenn ihr zusammen Brot esst und Wein trinkt, dann denkt an mich. Dann bin ich nah bei euch.“ Die Jünger verstanden nicht, was Jesus ihnen damit sagen wollte. Aber das Herz wurde ihnen schwer.

(Text entnommen aus: Die Ostergeschichte von Renate Schupp. Erschienen im Kaufmann Verlag)


Gemalt von Clara, 6 Jahre
Gemalt von Clara, 6 Jahre